Liebt Ihr Meeresfrüchte?

Ich hatte Euch ja erzählt, dass wir in der Toskana immer wieder Seefood für unser Abendessen gekauft hatten. Es gab hier so viele frische Meeresfrüchte, die darauf warteten, gegessen zu werden. Am Morgen gefangen, mittags oder nachmittags auf dem Tisch! Die Fischtheken der Fischgeschäfte und Supermärkte hatten immer Leckerbissen! Es gab Garnelen, Scampi, Fisch im Ganzen oder als Filets, Muscheln, Tintenfische und auch Kraken. Die Auswahl fiel uns schwer, aber da wir zu Hause kaum Gelegenheit haben, eine frische Krake/Pulpo zu bekommen, entschieden wir uns, zum Abendessen eine zu zubereiten. Dank Internet war auch schnell ein Rezept gefunden, das wir probieren wollten.

Normalerweise ist der Pulpo gebrauchsfertig zubereitet. Man muss ihn nur noch sorgfältig waschen und in einer Brühe aus Wasser, Weißwein, Meersalz, schwarzem Pfeffer, Tomaten und Gemüse gar ziehen lassen.

Hier ist das Rezept, das wir uns ausgesucht und abgewandelt hatten:

Zutaten:

  • 1 frischer Pulpo / Krake
  • 1 Glas trockener Weißwein
  • 4 Knoblauchzehen im Ganzen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zweig Rosmarin
  • ca. 2 EL Balsamico-Essig
  • etwas Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • Gemüse: was gerade vorrätig ist; z.B. Karotten, Sellerie, Tomaten
  • ca. 1 1/2 EL Olivenöl und ca. 1 1/2 EL Butter

Zubereitung:

  • Den vorbereiteten Pulpo waschen und säubern.
  • Das vorbereitete Gemüse und den Rosmarin in ca. 1 l Wasser mit dem Weißwein und dem Balsamico zum Kochen bringen; den Pulpo zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und bei kleinster Stufe ca. 1:20 h sanft köcheln lassen.
  • Den garen Kraken in kleine Stücke zerteilen. Mit Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver würzen, Semmelbrösel zugeben, gut durchmischen und in einer Pfanne mit 1/2 Öl, 1/2 Butter in ein paar Minuten kräftig anbraten.

Dieses Gericht entstand in der Küche unseres Mobilhomes mit einem Mindestmaß an Gewürzen. Als Beilage gab es Salat mit Balsamico-Dressing und toskanisches Weißbrot.

Ich konnte mir gar nicht vorstellen, dass diese Krake so gut schmeckt! 😉

Das Essen war unglaublich lecker! Wir hatten das erste Mal eine Krake zubereitet ; und  es war uns absolut gelungen! Ich kann dieses Rezept jedem nur empfehlem. 🙂

DSC05239

So viel für heute!

Tschüss, bis bald!

Helga

Advertisements