Habt Ihr vom letzten Jahr noch Hollunderbeersaft? Dann habe ich für Euch ein tolles Rezept für ein Dessert! Es läßt sich schnell machen und schmeckt super lecker. 🙂

Hier sind die Zutaten:  

Zutaten für 8 Portionen:

  • 500 ml  Holunderbeersaft (gibt es auch in Bioqualität zu kaufen)
  • 300 ml  Apfelsaft
  •    2 P.     Vanillepuddingpulver
  •    6 EL  Zucker
  • 500 g   Vanillepudding aus der Kühltheke
  • 250 g   Schmand
  •    2       Passionsfrüchte
  •             Früchte zum Verzieren, z. B. Andenbeeren (Physalis)

Zubereitung:

  • Beiden Säfte mischen und mit dem Puddingpulver und dem Zucker einen Pudding kochen.
  • Den fertigen Pudding in die vorbereiteten Dessertgläser füllen und kalt stellen.
  • Vanillepudding (aus dem Kühlregal) und Schmand verrühren und als Topping auf den Holunderbeerpudding geben.
  • Passionsfrüchte aufschneiden, Fruchtfleisch auslösen und auf der  Vanille-Schmand-Creme verteilen.
  • Zum Schluss mit einer Andenbeere oder einem Pfefferminzblatt verzieren.

Wer will, kann statt des fertigen Vanillepuddings aus der Kühltheke auch einen Vanillepudding kochen und den Schmand gleich in den heißen Pudding rühren. Allerdings solltet Ihr den dann etwas auskühlen lassen, bevor Ihr ihn auf die Holundermasse gebt.

Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende.

Tschüss, bis bald!

Helga

Verlinkt bei facile et beau

Advertisements